Herbstkolloquien am 12. Oktober 2016 in München

  • Datum:

    12.10.2016

  • Einladung zu unseren 5. Herbstkolloquien                                                                                  am 12. Oktober 2016 von 15:00 bis 17:00 Uhr in München und                                            am 19. Oktober 2016 von 15:00 bis 17:00 Uhr in Dachau

     

    Zu unseren Herbstkolloquium im Oktober 2016 möchten wir interessierte Fachkolleginnen und -kollegen wieder herzlich einladen. Wie in den Jahren zuvor wollen wir Ihnen auch dieses Jahr wieder aktuelle Themen aus Forschung und Praxis präsentieren und mit Ihnen diskutieren.

     

    Vortrag - KPB München am 12. Oktober 2016:

    Psychodynamische Konzepte der Sucht

    Arbeit mit Widerstand, Übertragung und Gegenübertragung in der heutigen Zeit

     

    Die Psychoanalyse beschäftigte sich seit ihren Anfängen immer wieder auch mit der Frage von Sucht und Abhängigkeit, ebenso die sich aus ihr entwickelnden psychodynamischen Konzepte. Gerade vor dem Hintergrund steigenden Kostendrucks und Mangels an Zeit geraten heutzutage die tiefenpsychologischen Behandlungsansätze gegenüber den verhaltenstherapeutischen Konzepten eher in den Hintergrund. Bei Vernachlässigung psychodynamischer Ansätze begibt man sich jedoch auch der damit verbundenen Möglichkeiten, unbewusste psychodynamische „Triebfedern“ zu beleuchten. Auch bei suchtkranken Patienten erweist sich deren Problematik nicht nur als Störung oder Fehlanpassung, sondern erfüllt im Sinne der Psychodynamik auch eine Funktion, die zur Aufrechterhaltung des Verhaltens beiträgt. Der Vortrag anlässlich unseres Herbstkolloquiums in München möchte die Entwicklung der psychodynamischen Konzeptualisierung der Sucht und deren Möglichkeiten für die Arbeit mitabhängigkeitserkrankten Patienten darlegen.

    Referentin:                                                                                                                                        Frau Dr. Felicitas Dahlmann, Ärztliche Leiterin der KPB fachambulanzen München und Dachau. Frau Dr. Dahlmann ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie mit tiefenpsychologischer Ausrichtung sowie Fachärztin für Rechtsmedizin und verfügt über die Zusatzqualifikation Suchtmedizinische Grundversorgung.

     

    Vortrag - KPB Dachau am 19. Oktober 2016:

    Hat das Ganze noch einen Sinn?

    Suizidale Krisen im Rahmen von Suchterkrankungen


    Unser Kolloquium in Dachau widmet sich dem Umgang mit suizidalen Krisen in der ambulanten Behandlung suchtkranker Patienten, ein Problem, welches im Rahmen zunehmender komorbider Störungen des psychiatrischen Spektrums an Relevanz gewinnt. Über die Auseinandersetzung mit eigenen Krisenerfahrungen und Wertvorstellungen werden in einem Vortrag Prinzipien und Techniken der Krisenintervention dargestellt, wobei verschiedene Formen suizidaler Krisen sowie die Besonderheiten suizidaler Syndrome im Kontext mit verschiedenen Störungen des psychiatrischen Spektrums, die Einschätzung von Suizidalität und hilfreiche Haltungen gegenüber Menschen in suizidalen Krisen erläutert werden.

    Referentin:                                                                                                                                             Frau Dipl.-Psych. Christiane Schmermer, Psychologische Psychotherapeutin für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

    Frau Schmermer ist seit 15 Jahren in der Krisenberatung der ARCHE e.V. – Beratungsstelle für Krisenintervention und Suizidprävention in München tätig und verfügt daher über jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet.

     

    Die Teilnahme ist kostenlos. Es sind Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt, die auch von der Psychotherapeutenkammer anerkannt
    werden. Anmeldungen bitte per E-Mail an info@kpb-fachambulanz.de

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Gedankenaustausch.

    Dr. med.                                                                            Dipl.-Biol.
    Felicitas Dahlmann                                                        Bärbel Löhnert
    Ärztliche Leiterin                                                              Geschäftsführerin
                                                                                              

  • zurück zur Übersicht